Transparenz von Wissen und Wissensträgern im Unternehmen

Ein Automobilzulieferer betreibt seit vielen Jahren Forschung und Entwicklung an zwei verschiedenen Standorten. Die Verteilung auf verschiedene Standorte ist durch Zukauf eines kleinen innovativen Unternehmens entstanden, um das bestehende Produktportfolio zu ergänzen und als Systemlieferant wettbewerbsfähig zu bleiben. Aus der Kombination von Erfahrung und Innovation verspricht sich der Zulieferer Synergien.

Hierbei hilft die GIN Cloud mit dem Mitarbeiterportal GIN Weaver: Ingenieure aus der Forschung und Entwicklung sehen nicht nur Ihre eigenen Dokumente aus ihrem Projekt, sondern auch Konzepte, Erfahrungen und Tests aus früheren Entwicklungen. Immer wenn ein Mitarbeiter neue Ideen oder Probleme in seiner Umsetzung in Dokumenten beschreibt, steht das Wissen aus dem Unternehmen über den Aufruf von Zusammenhängen in Weaver sofort zur Verfügung. Damit legt das System auch offen, ob und wer bereits an dem Thema gearbeitet hat, nicht nur am eigenen Standort, sondern auch an dem jeweils anderen Standort. Themen, die sich über einen langen Zeitraum entwickeln, können Ingenieure auch mit Hilfe eines Dokumentes abonnieren, das beispielsweise ein Projekt oder eine Technologie beschreibt.

captcha
Bitte wiederhole den angezeigten Text hier:

Sende uns eine Nachricht

captcha
Bitte wiederhole den angezeigten Text hier:

IQSER

IQSER Technologie GmbH

Heinrich-Lanz-Str. 19-21
68165 Mannheim
Tel.: +49 621 1806577-0
Mail: info@iqser.com